Kostenträger

Bitte informieren Sie die Patienten, zur Erstvorstellung einen Überweisungsschein „Neurologie“, alle vorhandenen Entlassungsberichte, CT- und MRT-Bilder sowie die Versichertenkarte mitzubringen. Soll nach der Erstvorstellung eine Komplextherapie stattfinden, stellen wir einen Antrag auf Kostenübernahme.

Gesetzliche und private Kranken-versicherungen

Vor Beginn der Diagnostik und der Komplex-behandlung muss eine schriftliche Zusage für die Kostenübernahme vorliegen, bei Beamten zusätzlich auch von der zuständigen Beihilfestelle. Den Antrag auf Kostenübernahme stellt das NeuroRehaTeam Pasing, bzw. wird zur Weiterleitung ausgehändigt.

Berufsgenossen-schaften

Nach einem Berufs- oder Wegeunfall werden die Behandlungskosten in der Regel übernommen.

Haftpflicht- oder private Unfall-versicherung

In diesem Fall können die Behandlungskosten über private Rehadienste, die von den Haftpflicht- oder Unfallversicherungen beauftragt sind, abgewickelt werden.

i
Wichtige Informationen

Bitte beachten Sie, dass Maßnahmen der Deutschen Rentenversicherung (DRV) bei uns nicht durchgeführt werden.

Unabhängig von den zuständigen Kostenträgern entspricht der Erstvorstellungstermin nicht dem Behandlungsbeginn. Es muss mit einer Wartezeit gerechnet werden. Rechtzeitig vor Beginn werden die Patienten telefonisch benachrichtigt.

Wenn die Patienten nicht selbständig zu uns kommen können, müssen sie vor Behandlungsbeginn einen gesonderten Antrag auf Fahrtkostenübernahme stellen. Bitte seien Sie sich in Ihrer Beratung bewusst, dass ein Antrag noch keine Genehmigung garantiert.

Kontakt

Andrea SiegelSekretariat

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da.